Erfrischungsgetränkelexikon

Fruchtsaftgetränk:
weißt je nach Sorte, einen Fruchtgehalt von mindestens 6-30 % auf. Dazu kommt Wasser und natürliche Aromen, evtl. Zucker und Genuss-Säuren.

Fruchtschorle:
hat einen Fruchtgehalt von mindestens 50 %.

Limonaden (ugs. Limo):
sind alkoholfreie Erfrischungsgetränke aus Trinkwasser, natürlichem Mineralwasser oder Quell- und/oder Tafelwasser. Versetzt mit Aromaextrakten und/oder natürlichen Aromastoffen sowie in der Regel Citronensäure. Desweiteren sind sie meist mit Kohlensäure versetzt und weisen einen Zuckeranteil von mindestens sieben Prozent auf. Nach dieser Definition zählen auch Colagetränke und viele Energydrinks zu den Limonaden.

Brausen:
sind kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränke. Anders als Fruchtsaftgetränke, Fruchtschorlen und Limonaden können Brausen auch künstliche oder naturidentische Aroma- und Farbstoffe enthalten.


Weitere Informationen erhalten Sie beim Verband der Erfrischungsgetränke unter:
www.erfrischungsgetraenke-verband.de

Alle Angaben ohne Gewähr